Preisvergaben am m4music

An der 19. Ausgabe des Popmusikfestivals m4music des Migros-Kulturprozent wurden zahlreiche Preise verliehen.


6000 Personen besuchten vom 14. bis 16. April 2016 die 19. Ausgabe des Popmusikfestivals m4music des Migros-Kulturprozent. An den drei Festivaltagen in Lausanne und Zürich spielten 50 Bands, 31 davon aus der Schweiz. Die Conference wurde von über 850 Fachleuten besucht.


Der Jury-Award für das «Best Swiss Video Clip» geht an «Through My Street» von Rio Wolta (Regie: Piet Baumgartner). Den Publikumspreis gewinnt «Hashtag» von Baschi (Regie: Haris Dubica). Dubica bekommt damit zum dritten Mal in Folge den Publikumspreis. Beide Preise sind mit 5000 CHF dotiert und werden von m4music, den Solothurner Filmtagen und der Fondation SUISA verliehen.


Zum besten CH-Album des Jahres gekürt wurde «Masoch I & II» von Puts Marie. Der vom Migros-Kulturprozent gestiftete Preis beträgt 10´000 CHF. Zudem wurde am m4music der Nachwuchspreis «Demo of the Year 2016» vergeben. Den Hauptpreis à 5000 CHF gewinnt Veronica Fusaro aus Thun (Bild). Von 705 eingereichten Demos haben Branchenprofis in der Demotape Clinic öffentlich 60 Songs kommentiert. Einen mit 3000 CHF dotierten Fondation-SUISA-Award gewinnen: John Gailo (ZH, Rock), Veronica Fusaro (Thun, Pop), Pink Flamingo (GE, Urban) und Audio Dope (BS, Electroniv).


Alle Infos zu den Preisträgern: www.m4music.ch
m4music feiert vom 30. März bis 1. April 2017 sein 20-jähriges Bestehen.

Diese Seite
Migros Kulturprozent Newsletter

Migros-Kulturprozent Newsletter

Jeden Monat spannende News & Kulturtipps erfahren. Jetzt abonnieren!

Migros Kulturprozent Youtube

Migros-Kulturprozent Youtube Channel

Entdecke das Migros-Kulturprozent auf YouTube